Home Aktuelles Marfan
Syndrom
Unsere
Gruppe
Vernetzung Unterstützung
Datenschutzerklärung
Seit dem 25. Mai 2018 gilt das neue Datenschutzrecht – die Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO). Erstmals wird damit europaweit einheitlich geregelt, wie mit personenbezogenen Daten umzugehen ist. Für Euch als Betroffene ist die DS-GVO von großer Bedeutung. Denn durch die neuen Regelungen werdet Ihr in Eurer Selbstbestimmung und Kontrolle über Eure Daten gestärkt.
Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzerinnen und Nutzer von www.marfan-suedbayern.de gemäß der Datenschutzgrundverordnung und des Telemediengesetzes über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Marfan Selbsthilfegruppe Südbayern informieren.
Diese Website können Sie auch besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen.
Der verantwortungsvolle Umgang mit den Daten aller Nutzerinnen und Nutzer ist für uns ein Anliegen von äußerster Wichtigkeit.
Wir nehmen Ihren Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen durchzulesen.
Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
E-Mail-Kontakt
Auf unserer Internetseite ist kein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann und somit werden von unserer Seite auch keine Daten zu IP-Adressen gespeichert.
Es ist lediglich möglich mit uns per E-Mail unter in Kontakt zu treten Bei der Kontaktaufnahme werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung innerhalb der Marfan Selbsthilfegruppe Südbayern verwendet.
Recht auf Auskunft und Berichtigung
Sie haben das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung Ihrer personenbezogenen Daten.
Recht auf Löschung der Daten
Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.
Recht auf Widerspruch
Nutzerinnen und Nutzer dieser Webseite können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen widersprechen.
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Information an Dritte
Hat der Verantwortliche mit Ihrem Einverständnis die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 3 Buchstabe c der DSGVO nicht zu deren Löschung verpflichtet, da berechtigtes öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 besteht.
Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihre Informationspflicht
Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung, Auskunft oder sonstiges Anliegen über die gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben, ist dies immer per E-Mail unter zu erteilen.
Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
Haftungsbeschränkungen
Auf die Haftungsbeschränkungen für externe Links und die Urheber- und Leistungsschutzrechte, die im Impressum dieser Homepage aufgeführt sind, wird hiermit hingewiesen und um Einhaltung gebeten.
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte der Webseite www.marfan-suedbayern.de wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Marfan Selbsthilfegruppe Südbayern übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.
Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist die

Marfan Selbsthilfegruppe Südbayern
vertreten durch Doris Tatzel und Miriam Blazek
E-Mail:
Website: www.marfan-suedbayern.de

01.01.2019